Wir über uns

Kurse

Projekte

Sommercamp

Presse

Aktuelles

Für Förderer

Projekte

  • Orientierungskurs "Identität und Integration PLUS"

    Der Orientierungskurs "Identität und Integration PLUS" wird vom Bundesamt
    für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

    Zielgruppe:

    • Spätaussiedler
    • Familienangehörige der Spätaussiedler
    • Kinder ab 16. Lebensjahr

    Inhalt des Angebots:

    Der Orientierungskurs umfasst 200 Unterrichtseinheiten und individuelle Themen. Es handelt sich um einen intensiven Sprachkurs, der neben der Sprachkenntnisse auch vielfältige Informationen über das Land, den Arbeitsmarkt, die Fortbildungsmöglichkeiten und vieles mehr vermittelt.

    Die Spätaussiedler beschäftigen sich unter anderem mit:

    • Fragen ihrer spezifischen Identität
    • Problemen und Chancen bei der Alltagsbewältigung im neuen Lebensumfeld
    • Fragen des Bildungswesens in Deutschland
    • Möglichkeiten und Chancen am deutschen Arbeitsmarkt, wobei auch Wege in die Selbstständigkeit aufgezeigt werden

    Beginn:

    • 05. Mai 2017 (Freitag), um 10:00

    Dauer:

    • Mai – Dezember 2017

  • Das Sommercamp "Das haben wir gewollt! – Sprache!"

    Das Sommercamp "Das haben wir gewollt! – Sprache!" – ein Projekt der
    Stiftung Kinderland Baden-Württemberg im Rahmen des Programms
    "Sprache verbindet – Spielend Deutsch lernen. Innovative Ferienangebote
    für Kinder und Jugendliche".

    Kurzbeschreibung:

    Das Sommercamp „Das haben wir gewollt! - Sprache!“ ist ein zweiwöchiges Sommer-Feriencamp zum vielseitigen und praxisorientierten Spracherwerb, zum Kennenlernen der (neuen) Heimat und zur Förderung des sozialen Miteinanders. Das Camp findet in den Vereinsräumen des Antragstellers statt, die vielfältige  Möglichkeiten bieten. Die Kinder nehmen an zahlreichen Angeboten teil. Vormittags findet z. B. eine rhythmisch-musikalische Stunde statt. Nach dem gemeinsamen Frühstück werden die Kinder aufgeteilt in Alters- und Interessengruppen durch Lern- und Spieleinheiten  sowie Theater-, Chor-, Experimentier- und andere Angebote gefördert. Nachmittags lernen die Kinder auf Ausflügen ihre (neue) Heimat kennen.

    Das Sommercamp findet im Jahr 2017, 2018 und 2019 jeweils in den Sommerferien statt.

  • Bewegungsangebot im Rahmen des Programms "Integration durch Sport"

    Im Rahmen des Programms "Integration durch Sport", das vom
    Landessportverband Baden-Württemberg e. V. (LSV) unterstützt wird,
    werden im Jahr 2017 folgende sportliche und bewegungsfördernde
    Maßnahmen angeboten:

    Gorodki:

    • Seit September 2014 wird das wöchentliche Gorodki-Training vom
      Unsere Welt e. V. als eine Gorodki-AG für Schülerinnen und Schüler
      der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried (IGMH)
      sowie weitere Interessenten angeboten

    Trainingsort:

    Sportgelände der IGMH, neben der Sprunggrube
    Herzogenriedstraße 50
    68169 Mannheim.

    • Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche
    • Gymnastikangebot für Frauen

  • Geschichtsprojekt für Grundschüler

    Gesellschaftliche Verantwortung: Sponsoringfonds von MVV Energie fördert
    zehn vorbildliche Projekte aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-
    Neckar. Darunter auch das Geschichtsprojekt des Unsere Welt e. V. für
    Grundschulkinder.

  • Kampfsportfreies Bewegunsangebot für Kinder und Jugendliche

    Das Projekt „Kampfsportfreies Bewegunsangebot für Kinder und Jugendliche"
    wird durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg gefördert.

    „Kampfsportfreies Bewegungsangebot für Kinder  und Jugendliche" ist ein
    Projekt des Unsere Welt e. V. – gefördert durch die Jugendstiftung
    Baden-Württemberg-, und richtet sich an alle Kinder (ab 3. Lebensjahr)
    und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund aus dem gesamten Stadtgebiet und einer neuen Umgebung.

    Im Projektrahmen bieten wir Kindern und Jugendlichen aktionsorientiert, gesundheitsfördernde sportliche Bewegungsmaßnahmen an. Dabei geht es nicht nur um reihe Förderung und Ausbau der sportlichen Kompetenzen, sondern auch um Erwerb und Training der zahlreichen sozialen und interkulturellen Kompetenzen.

  • Die Theatersider – 2

    "Die Theatersider – 2" wird durch die BASF SE gefördert.

    5. Dezember 2016

    • Der Wind und die Sonne
    • Die Räuber (nach Friedlich Schiller)

    8. Mai 2017

    • Der Wolf und die sieben Geißein
    • Hans im Glück“
    • Vse chorošo, prekrasnaja markiza!
    • Die Prinzessin auf der Erbse
    • Gedichte von Oleg Grigor’ev und Saša Černyj

    Juli 2017

    • Der Fuchs und die Trauben
    • Der Löwe und die Maus
    • Alice im Wunderland (Collagen)

  • Literatursommer 2016 Baden-Württemberg

    "Flirt mit dem Tod" – eine Veranstaltungsreihe im Rahmen des
    Literatursommers 2016 der Baden-Württemberg Stiftung.

    Das Projekt "Flirt mit dem Tod" präsentierte:

    • am Sa, 07.05.2016, um 14:00 Uhr "Der Mensch, der aus Amerika kam"
      (nach der gleichnamigen Erzählung von Svetoslav Minkov"
    • am Sa, 04.06.2016, um 16:00 Uhr "Der eingebildete Kranke" (nach Molière)
    • am Sa, 30.09.2016, um 14:00 Uhr "Das Haus zur letzten Laterne" (nach der gleichnamigen Erzählung von Svetoslav Minkov)
    • am Samstag, 22.10.2016, um 14:00Uhr "In den Krallen des Luzifers" (nach der Erzählung
      "In den Krallen des Luzifers: Der Brief aus dem Jenseits" von Svetoslav Minkov)

  • Aktion: Vielfalt – interkulturelle Familienveranstaltung

    "Aktion: Vielfalt – interkulturelle Familienveranstaltung" gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demoktratie leben!" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

  • Lazarica oder der Tanz auf dem Birnbaum

    "Lazarica oder der Tanz auf dem Birnbaum" ist ein künstlerischer Beitrag des
    Unsere Welt e. V. und des kreativen Kreises "Ellipse" – unterstützt durch das
    Kulturamt der Stadt Mannheim.

    Im Rahmen des Projektes "Lazarica" präsentierten wir die Aufführung "Das
    Haus zur letzten Laterne", "Der Mensch, der aus Amerika kam" sowie Ausstellung "Schenke Licht!".

  • Informationsveranstaltung

    Informationsveranstaltung zum Thema:

    • Bedeutung der optimalen Förderung von Schulkindern auch zu Hause
    • Übergang Grundschule – weiterführende Schule

    Zu den Inhalten werden Vertreter*innen des Fachbereichs Bildung der Stadt Mannheim – Abteilung Bildungsplanung/Schulentwicklung sowie Lehrkräfte aus Schulen informieren und Ansprechpartner*innen sein.

    Die Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, den 12. November 2015,
    von 17:00 bis ca. 19:00 Uhr im Tanz- und Theatersaal des Unsere Welt e. V. statt.

    In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim.

     

  • Die Theatersider präsentieren

    "Die Theatersider präsentieren" wird unterstützt durch die Stiftungen
    Landesbank Baden-Württemberg.

    Vom November 2015 bis zum Dezember 2016 findet für die TeilnehmerInnen
    des Projektes "Die Theatersider" – ein Projekt im Rahmen des Programms
    "Kinder und Theater" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg-, sowie weitere am Theater interessierte Kinder zwischen 5.–8. Lebensjahr die Fortsetzung des Theaterprojektes "Die Theatersider präsentieren" statt. Das Projekt "Die Theatersider präsentieren" wird durch die Stiftung Landesband Baden-Württemberg unterstützt.

  • Sandspieltherapie

    Sandspieltherapie-Workshop.

    Zielgruppe:

    • Kinder zwischen 3.–10. Lebensjahr

    Dauer:

    • Samstags, 17.Oktober – 28. November 2015

    Kurzbeschreibung:

    Die Sandspieltherapie ist die einzigartige Therapie auf der ganzen Welt, da der Sand besondere Qualitäten birgt. In unserem Kurs steht für die Kinder außer Sand eine Vielfalt von kleinen Figuren – Märchenfiguren, wilden und friedlichen Tieren sowie Pflanzen – zur Verfügung. Mit diesen kann eine dem inneren Zustand entsprechende Welt aufgebaut werden. In unseren kreativen Spielen können unbewusste Vorgänge sichtbar werden und dadurch können auch die inneren Spannungen schon bei den kleinen Kindern gelöst werden, denn Kinder bauen ihre "Problemerzählungen" in den Sand und entwickeln aus Sandboden Geschichten, die sich in die Zukunft öffnen. Solche Sandspiele dienen später zur Persönlichkeitsentwicklung.

    Verschiedene Sandbilder können dem Kind helfen in problematischen Lebenssituationen seine Gedanken und Gefühle zu sortieren, sie auch klarer sehen und eigenen Lösungsmöglichkeiten dabei zu entdecken. Sandspieltherapie ist eine spezielle Förderung für die Kinder und die Lernleistungen, Motivation, Anstrengung-Bereitschaft, Ausdauer sowie das Selbstvertrauen zu entwickeln. Dies kann schon bei den Kindern im Alter von drei Jahren den freien Weg zum lesen, Schreiben und Rechnen vorbereiten.

  • Treffen der Aktiven aus Baden-Württemberg und Bayern

    "Treffen der Aktiven aus Baden-Württemberg und Bayern"
    26.–28. Juni 2015 in Bad Herrenalb (85 Teilnehmer)
    Weitere Informationen auch unter: https://de-de.facebook.com/jsdr.de

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     



    Foto: Archiv Familie Arhangelski

  • Jubiläumsfeier des Unsere Welt e. V.

    Jubiläumsfeier des Unsere Welt e. V. am 14. Juni 2015.

    Am Sonntag, den 14. Juni 2015, feierte der
    Verein Unsere Welt e. V. sein Vorschulalter
    zusammen mit seinen großen und kleinen
    Vereinsmitgliedern, Kollegen und Freunden.

    Die Jubiläumsfeier – unterstützt von Friedlandhilfe e. V. nahm den Rahmen eines zweiteiligen Familienkonzertes ein, das von den vielfältigen choreografischen, musikalischen und theatralischen Beträgen der jungen und älteren Vereinsmitglieder mitgestaltet wurde und ermöglichte einige Einblicke sowie Ausschnitte aus dem Leben und Repertoire des Unsere Welt e. V. zu hören und zu hören, ja mitzuerleben.

    Das Jubiläumskonzert wurde von den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bereichert:

    • der musikalisch-rhythmischen Gruppen
    • der Ballettgruppen
    • der Showtanz
    • des Kinderchors
    • der Musikschüler und -Schülerinnen (Blockflöte, Geige, Gitarre, Klavier, Saxofon, Percussion)
    • des Kinderchor- und Kinderorchesterprojektes – Fuchs-Petrolub-Förderpreis für die Durchführung des Kinderchors-und Kinderorchesterprojektes
    • des Theaterprojektes "Die Theatersider" – ein Projekt im Rahmen des Programms "Kinder und Theater“ der Stiftung "Kinderland“ Baden-Württemberg

    Sowie den MitarbeiterInnen und ehrenamtlichen HelferInnen des Unsere Welt e. V.:

    • Auch, Katharina
    • Berenz, Nina
    • Fitz, Andrej
    • Fitz, Irina
    • Fitz, Lubow
    • Dusawitzki, Tatjana
    • Kokotov, Vitaliy
    • Eftimova, Elisabeth
    • Milanova, Siyana
    • Trusov, Wassily
    • Tzimouli, Ilona und viele andere

    Dauer:

    • Samstags, 17.Oktober – 28. November 2015.

    Die Jubiläumsfeier – unterstützt von Friedlandhilfe e. V. nahm den Rahmen eines zweiteiligen Familienkonzertes ein, das von den vielfältigen choreografischen, musikalischen und theatralischen Beträgen der jungen und älteren Vereinsmitglieder mitgestaltet wurde und ermöglichte einige Einblicke sowie Ausschnitte aus dem Leben und Repertoire des Unsere Welt e. V. zu hören und zu hören, ja mitzuerleben.

    Ebenso erwähnenswert sind die Mütter und Väter, die bei der Vorbereitung sowie an diesem Tag mitwirkten:

    • Iliahova, Marina
    • Müller, Marina
    • Orlow, Inna
    • Zailer, Olga und andere

    Unter https://de-de.facebook.com/jsdr.de können Sie sich einen Einblick in das Konzert verschaffen.

  • Integration durch Sport

    Im Rahmen des Programms "Integration durch Sport" – gefördert vom 
    Landesportverband Baden-Württemberg e. V. (LSV) gefördert-, wurden
    folgende bewegungs- und gesundheitsfördernde Maßnahme angeboten:

    • Kinder zwischen 3.–10. Lebensjahr

    Dauer:

    • "Culturel Moves" ist ein Bewegungsangebot für Mädchen und Frauen zwischen 17. und 39. Jahren
    • Bewegungsangebot für Erwachsene und Senioren richtet sich an alle Interessenten ab ca. 40. Lebensjahr
    • Gorodki: Seit September 2014 wird das wöchentliche Gorodki-Training vom Unsere Welt e. V. als eine Gorodki-AG für Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried (IGMH) sowie weitere Interessenten angeboten

    Trainingsort:

    • Sportgelände der IGMH, neben der Sprunggrube
      Herzogenriedstraße 50
      68169 Mannheim

  • Orientierungskurs "Identität und Integration PLUS"

    Orientierungskurs Identität und Integration PLUS wird vom Bundesamt
    für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert.

    Im Mai 2015 wurde im Verein Unsere Welt e. V. der Orientierungskurs
    für Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen gestartet. Neben dem
    Sprachkurs nahmen die ProjektteilnehmerInnen an zahlreichen
    Veranstaltungen teil, nahmen das Kulturangebot der Stadt Mannheim wahr und erwarben viele lebensnotwendige Informationen über das deutsche Schul- und Steuersystem.

  • Interkultulturelle Mentorenschulung "Eltern helfen Eltern"

    Die Gemeinnützige Elternstiftung Baden-Württemberg bietet in
    Kooperation mit dem Verein Unsere Welt e. V. in Mannheim Interkulturelle
    Mentorenschulung "Eltern helfen Eltern" für alle interessierten Eltern in
    Mannheim und Umgebung an.

    Wir laden Eltern aller Nationalitäten, die sich am Kindergarten/Schule Ihrer
    Kinder engagieren möchten, ganz herzlich zu dieser Fortbildungsreihe ein. Insbesondere richtet sich der Kurs an Eltern mit Migrationshintergrund, aber auch Eltern ohne einen solchen, die ehrenamtlich als interkulturelle Mittler tätig werden möchten, sind herzlich willkommen:

    Folgende Inhalte werden in Theorie und Praxis erarbeitet:

    • Das Schulsystem in Baden-Württemberg und die Übergänge zwischen den einzelnen Schularten
    • Erkenntnisse und Anregungen zur ein- und mehrsprachigen Erziehung
    • Rechte und Pflichten der Schule und der Eltern
    • Motivierende Faktoren für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
    • Gelungene Kommunikation mit der Schule und anderen Eltern
    • Umgang mit Konflikten und die Rolle als Vermittler
    • Die Rolle des Mentors, Planung konkreter Initiativen und Projekte
    • Vernetzungsmöglichkeiten mit bestehenden Initiativen
    • Kursbegleitend: praktische Übungen zur Tätigkeit als Mentor

     

     

     

     

     

     

    Der Kurs umfasst alle vier Termine. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Kinderbetreuung wird bei Bedarf angeboten. Unsere Referentin, Frau Prof. Dr. Ingrid Dietrich, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

    Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns unter:

    Gefördert durch:

    Samstag, 17.01.2015

    Samstag, 07.02.2015

    09:30–15:30

    09:30–15:30

    Unsere Welt e. V.

    Unsere Welt e. V.

    Samstag, 10.01.2015

    Samstag, 31.01.2015

    09:30–15:30

    09:30–15:30

    Unsere Welt e. V.

    Unsere Welt e. V.

  • Ausstellung des Kreises "Ellipse"

    Am Donnerstag, den 20. November 2014, um 19:00 Uhr fand die Ausstellungseröffnung des kreativen Kreises "Ellipse" statt.

    Ellipse ist ein kreativer Kreis von Künstlern, die das heuristische Zeichen der Ellipse als Schlüssel zu ihren Inventionen ausgewählt haben. Mit den kombinativen Möglichkeiten der Ellipse als materiell- strukturierendes, optisches und phonisches Element weisen sie darauf hin, dass sie alle Formen – sphärische und andere Raumstrukturen - als Potenzial für optische Transformationen interpretieren. Dabei zeigen sie verschiedene kommunikative Aspekte ihrer schöpferischen Ideen. Auf dieser Art und Weise aktivieren sie die Aufmerksamkeit des Zuschauers und fordern seine Phantasie heraus. Ihre Inventionen sprechen die kognitiv-emotionale Welt der Erwachsenen wie auch die spielerische Welt der Kinder an.

    Tatjana Zinkova

    • 1981 – Abschluss Kunstfachschule, Simferopol
    • 1987 – Abschluss der graphischen Fakultät der Kunsthochschule, Char’kov
    • 1993 – Mitglied des Künstlerverbandes der Ukraine
    • 2000 – 2. Preis Biennale Kammeraquarell Krim
    • 2002 – 1. Preis Biennale Kammeraquarell Krim
    • 2014 – Mitglied des Künstlerverbandes der RF
    • Einzel- und Gruppenausstellungen
    • Werke befinden sich in Sammlungen

    Spartak Paskalevski

    • 1971 – Abschluss der Akademie der bildenden Künste, Sofia
    • Aufbaustudium in Budapest, Moskau und Prag
    • Seit 1971 – Künstlerische Tätigkeit auf den Gebieten der Graphik, Malerei, Illustration, Keramik, Plastik
    • Professor für Kunstgeschichte und Begründer des Sonderforschungsbereichs "Ikonographie und Semiotik"
    • Seit 1971 Mitglied des Bulgarischen Künstlerverbandes
    • Zahlreiche Publikationen zur Kunstgeschichte und -theorie, Ikonographie und Ikonologie, Semiotik sowie interdisziplinäre Aspekte der Kunstsynthese
    • Viele Auszeichungen
    • Einzel- und Gruppenausstellungen
    • Werke befinden sich in zahlreichen Sammlungen

    Wassily Trusov

    • 1978 – Abschluss der Kunstfachschule, Kemerovo
    • 1983 – Abschluss der grafischen Fakultät der Kunsthochakademie, Char’kov
    • Seit 1989 – Mitglied des Künstlerverbandes der UdSSR
    • 1998 – Preisträger des Staatspreises der Autonomen Republik Krim: 1. Preis "Grand-Prix Aquarell Krim"
    • Autor und Gestalter des Wappens der Autonomen Republik Krim
    • 2014 – Mitglied des Künstlerverbandes der RF
    • Einzel – und Gruppenausstellungen
    • Werke befinden sich in zahlreichen (Privat-) Sammlungen und Dauerausstellungen

  • Kinderchor- und Kinderorchesterprojekt

    Am 9. Oktober 2014 erhielt Unsere Welt e. V. den Preis der FUCHS PETROLUB SE zur Förderung der sozialen Einrichtungen in Mannheim  für die Durchführung des Kinderchor- und Kinderorchesterprojektes.

    Das Projekt findet vom November 2014 bis zum Dezember 2015 statt und richten sich an alle Kinder ab 6. Lebensjahr, die den Umgang mit Musikinstrumenten erlernen und regelmäßig öffentliche Musikkonzerte präsentieren möchten.

    Am Donnerstag, den 28. Mai 2015, waren wir, die Kinder des Unsere Welt e. V., vom Radio "RUMMS", das Radio der Mannheimer Kinderklinik, eingeladen, die Sendung am Donnerstagmittag mitzugestalten. Mit einer kleinen Gruppe, zusammengesetzt aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

    • des Kinderchor- und Kinderorchesterprojektes – Preis der FUCHS PETROLUB SE zur Förderung der sozialen Einrichtungen in Mannheim;
    • des Projektes "Die Theatersider" - ein Projekt im Rahmen des Programms "Kinder und Theater" der Stiftung Kinderland Baden-württemberg;
    • und des Englisch- und Gitarrenunterrichts;
    • besuchten wir das Studio des Radio "RUMMS", standen den Kindern bei Ihren Fragen zu Verfügung und bereicherten das Radioprogramm mit künstlerischen Beiträgen der Vereinskinder.

    Unter folgenden Links können Sie die Sendung aufrufen:

    http://www.radio-rumms.de/radiosendungen/?tx_cpsmedialib_cpsmedialib[radioshow]=132&tx_cpsmedialib_cpsmedialib[action]=show&tx_cpsmedialib_cpsmedialib[controller]=Radioshow&cHash=1419b34bb79899278ab61209e4f622bd

  • Orientierungskurs "Identität und Integration PLUS"

    Orientierungskurs Identität und Integration PLUS wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert (BAMF).

    Vom Oktober 2014 bis zum Februar 2015 bot unser Verein Unsere Welt e. V. einen Orientierungskurs für Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen an. Es handelte sich um einen intensiven Sprachkurs, der neben der Sprachkenntnisse auch zahlreiche und nützliche Kenntnisse und Informationen über das Land, den Arbeitsmarkt, die Fortbildungsmöglichkeiten und vieles mehr vermittelt.

  • Theaterprojekt für Kinder ab 3. Lebensjahr

    In der 19. Ausschreibungsrunde ihres Sponsoringsfonds unterstützt
    MVV Energie elf nachhaltige und innovative Projekte in Mannheim und der
    Metropolregion Rhein-Neckar. Darunter auch das Theaterprojekt des
    Unsere Welt e. V. für Kinder ab 3. Lebensjahr.

    Pressemitteilung unter:

    Sponsoringfonds von MVV Energie unterstützt Nachwuchs.

  • Orientierungskurs "Identität und Integration PLUS"

    Orientierungskurs Identität und Integration PLUS wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert (BAMF).

    Vom Oktober bis zum Dezember 2013 fand im Verein Unsere Welt e. V. der Orientierungskurs für Spätaussiedler und ihre Familienangehörigen statt.  Neben dem Sprachkurs nahmen die ProjektteilnehmerInnen an zahlreichen Veranstaltungen teil, nahmen das Kulturangebot der Stadt Mannheim wahr und erwarben viele lebensnotwendige Informationen über das deutsche Schul- und Steuersystem.

  • Die Theatersider

    "Die Theatersider" – ein Projekt im Rahmen des Programms "Kinder und Theater" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg-, ein Theaterprojekt des Unsere Welt e. V., das vom Monat September 2012 bis zu Juli 2015 stattfand, in dessen Rahmen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund zwischen 4. und 12. Lebensjahr durch regulären Theaterunterricht, Theaterbesuche, Rollenspiele und fach- und themenspezifischen Workshops die Theaterwelt näher gebracht wurde. In wöchentlichen Projekttreffen und Workshops wurden literarische Werke erarbeitet, besprochen, inszeniert und das Erlernte in Form der Theateraufführungen der Öffentlichkeit präsentiert.

    Ergebnisse der Evaluation des Programms "Kinder und Theater" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg: https://www.bwstiftung.de/uploads/tx_news/Kinder_Theater_Webversion.pdf

    (Stand: 1.06.2017)

    Theaterstücke und -aufführungen im Überblick

    • 1. Dezember 2012

      • Ein Säckchen Äpfel
      • Gemüse- und Obstkarneval
    • 4. Dezember 2012

      • Die Bremer Stadtmusikanten
      • Die Sockensuchmaschine (Teil 1)
    • 15. Dezember 2012

      • Eröffnung der Weihnachtsaufführung durch "Die Theatersider"
    • 30. April 2013

      • Die Bremer Stadtmusikanten
      • In der Wüste
      • Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen
      • Sterntaler
      • Die Sockensuchmaschine (Teil 1+2)
    • 24. Juni 2013

      Gastspiel im KH Rosa Grünbaum:

      • Die Bremer Stadtmusikanten
      • Sterntaler
      • Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen
    • 3. Dezember 2013

      • Der gestiefelte Kater
      • Die Schneekönigen (Monolog)
      • Der Igel und der Hase
      • Rip van Winkle
      • Die Sonne und der Wind.
      • Alice im Wunderland (Monolog)
      • Die Katze, die für sich blieb (nach Kipling)
      • Werbung
    • 13. Januar 2014

      Gastspiel im Pflegeheim "Neckarhausen":

      • Alice im Wunderland
      • Die Schneekönigin
      • Der Igel und de Hase
    • 8. April 2014

      • Alice im Wunderland (Monolog)
      • Michel in der Suppenschüssel
      • Mutig
      • Eis
      • Der Rabe und der Fuchs
      • Macbeth (Trio)
      • Die Grille und die Ameise
      • Die Schneekönigin (Monolog)
      • Rip van Winkle (Monolog)
      • Der Panther in der Grube
      • Rapunzel
    • 1. Juli 2014

      • Alice im Wunderland
      • Macbeth
      • Der Froschkönig
      • Rapunzel
      • Frau Holle
      • Witze
      • Wir Kinder aus Bullerbü (Monologe)
      • Die Akademie des Meisters Alex (Monolog)
      • Du
      • Der Rabe und der Fuchs
      • Kasper, sein Freund Fink und Herr Krebslinger
      • Gespräch über die Straße
      • Die unendliche Geschichte
      • Der Panther in der Grube
    • 26. Juli 2014

      • Buratino
      • Die Hasenhütte
    • 7. Dezember 2014

      Mitgestaltung der Weihnachtsaufführung durch "Die Theatersider" – Monolog des Kobolds aus
      "Die Schneekönigin"

    • 1. Februar 2015

      • Schneewittchen und die Zwerge
      • Es war einmal im 21. Jahrhundert
    • 28. Mai 2015

      Am Donnerstag, den 28. Mai 2015, waren wir, die Kinder des Unsere Welt e. V., vom Radio "RUMMS", das Radio der Mannheimer Kinderklinik, eingeladen, die Sendung am Donnerstagmittag mitzugestalten. Mit einer kleinen Gruppe, zusammengesetzt aus den Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

      • des Kinderchor- und Kinderorchesterprojektes – Preis der FUCHS PETROLUB SE zur Förderung der sozialen Einrichtungen in Mannheim
      • des Projektes "Die Theatersider" – ein Projekt im Rahmen des Programms "Kinder und Theater" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg
      • und des Englisch- und Gitarrenunterrichts

      besuchten wir das Studio des Radio "RUMMS", standen den Kindern bei Ihren Fragen zu Verfügung und bereicherten das Radioprogramm mit künstlerischen Beiträgen der Vereinskinder. Unter folgenden Links können Sie die Sendung aufrufen:

      http://www.radio-rumms.de/radiosendungen/?tx_cpsmedialib_cpsmedialib[radioshow]=132&tx_cpsmedialib_cpsmedialib[action]=show&tx_cpsmedialib_cpsmedialib[controller]=Radioshow&cHash=1419b34bb79899278ab61209e4f622bd

      (Stand: 2.06.2017)

    • 14. Juni 2015

      Am Sonntag, den 14. Juni 2015, feierte der
      Verein Unsere Welt e. V. sein Vorschulalter
      zusammen mit seinen großen und kleinen
      Vereinsmitgliedern, Kollegen und Freunden –
      unterstützt durch Friedlandhilfe e. V.

      Die Jubiläumsfeier nahm den Rahmen eines zweiteiligen Familienkonzertes ein, das von den vielfältigen choreografischen, musikalischen und theatralischen Beträgen der jungen und älteren Vereinsmitglieder mitgestaltet wurde und ermöglichte einige Einblicke sowie Ausschnitte aus dem Leben und Repertoire des Unsere Welt e. V. zu hören und zu hören, ja mitzuerleben.

      Das Jubiläumskonzert wurde von den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bereichert:

      • der musikalisch-rhythmischen Gruppen
      • der Ballettgruppen
      • der Showtanz
      • des Kinderchors
      • der Musikschüler und -Schülerinnen (Blockflöte, Geige, Gitarre, Klavier, Saxofon, Percussion)
      • des Kinderchor- und Kinderorchesterprojektes – Fuchs-Petrolub-Förderpreis für die Durchführung des Kinderchors-und Kinderorchesterprojektes
      • des Theaterprojektes "Die Theatersider" – ein Projekt im Rahmen des Programms "Kinder und Theater" der Stiftung "Kinderland" Baden-Württemberg

      sowie den MitarbeiterInnen und ehrenamtlichen HelferInnen des Unsere Welt e. V.:

      • Auch, Katharina
      • Berenz, Nina
      • Fitz, Andrej
      • Fitz, Irina
      • Fitz, Lubow
      • Dusawitzki, Tatjana
      • Kokotov, Vitaliy
      • Eftimova, Elisabeth
      • Milanova, Siyana
      • Trusov, Wassily
      • Tzimouli, Ilona und viele andere

      Einen besonderen Dank gilt an Frau Anna Matyuschenko, die im Staatsopernchor Stuttgart tätig ist, unser Konzert mit ihrem bezauberten Gesang bereicherte.

      Ebenso erwähnenswert sind die Mütter und Väter, die bei der Vorbereitung sowie an diesem Tag mitwirkten:

      • Iliahova, Marina
      • Müller, Marina
      • Orlow, Inna
      • Zailer, Olga und andere

      Unter https://de-de.facebook.com/jsdr.de können Sie sich einen Einblick in das Konzert verschaffen.

    •  

  • "Hör mal zu" – wir musizieren!

    "Hör mal zu" – wir musizieren! – Förderung des Deutschen Kinderhilfswerkes.

  • Die Meisterschauspieler

    "Die Meisterschauspieler" – Förderung des Deutschen Kinderhilfswerkes.

  • Malkurs für Kinder ab 3. Lebensjahr

    "Malkurs für Kinder ab 3. Lebensjahr" – Förderung der MVV Energie.

  • Was hörst du?

    Was hörst du? – Das Projekt wird gefördert vom Fonds Soziokultur.

  • Musik von heute und gestern

    "Musik von heute und gestern" ist ein Projekt im Rahmen des
    Landesprogramm "Mittendrin". Unterstützt durch das Ministerium für
    Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des
    Landes-Baden-Württemberg.

    Zusammen mit den fünf jungen Freiwilligen startete im Mai 2012 das Projekt
    "Musik von heute und gestern", in dessen Verlauf wir uns den fachspezifischen Herausforderungen, wie bewusstes Wahrnehmen der Kunst als Kulturgut, journalistisches Arbeiten, Aneignen von Arbeitsmethoden und nicht zuletzt auch den sozialen Kompetenzen stellen.

    In der ersten Projektphase widmen wir uns den musikalischen Vorlieben der Jugendlichen, in der zweiten Phase dagegen – den Musikpräferenzen der Eltern. Selbstverständlich besuchen wir regelmäßig Konzerte.

    Die ersten Eindrücke:

    • "Wir diskutieren ja tatsächlich!";
    • "Ich fand den heutigen Tag sehr gut. Dass wir vieles auf Plakate geschrieben haben ist gut – so kann man sich mehr merken";
    • "Das Projekt war sehr gut. Wir machen interessante Themen und haben sehr viel Spaß";
    • "Es war witzig und gut".

    Kuriöses:

    "Ich bin kein guter Dik-ta-tór". (19.05.2012)

  • Lust auf Literatur?

    Lust auf Spielfreude?

    Lust auf Warmmachen von Körper und Geist?

    Lust auf Rollenentwicklung und Rollenerarbeitung?

    Lust auf ein spannendes Theaterprojekt an der Grenze zwischen Literatur und Theater?

    Wer: Jugendliche ab 12. Lebensjahr.

    Wann: August-Dezember 2011.

    Wo: F1 4A, 68159 Mannheim.

    Projektbeschreibung:

    Das Projekt "Lust auf Literatur?" ist ein Projekt der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms "Wir sind dabei! – Integration durch soziales Engagement". Im Projektverlauf findet ein kreatives Theaterabenteuer statt, indem jeder Teilnehmer in den frei ausgewählten Theaterstücken mitwirkt. Ebenso besuchen wir gemeinsam echte Theateraufführungen, bei denen wir auch hinter die Kulissen blicken dürfen.

    Zur Krönung findet die Abschlussaufführung von den Stücken statt, die wir im Projektverlauf gemeinsam erarbeitet  und geprobt haben.

    Projektverlauf

    Juli 2011

    Im Monat Juli versammelten wir uns mit den engagierten Jugendlichen um die Werbung anzufertigen sowie die Projektinteressenten zu gewinnen, teilten untereinander die Aufgaben auf und besprachen den Projektverlauf.

    05.08.2011

    Am 5. August 2011 startete endlich unser Projekt „Lust auf Literatur?“. In einer kleinen Gruppe unternahmen wir eine Reise in die Theaterwelt: wir untersuchten, worauf es beim Spielen ankommt und stellten unsere Fähigkeiten mittels Spielübungen auf die Probe. Trotz anfänglicher Schüchternheit und Zurückgezogenheit, die bereits nach einigen lustigen Übungen fast völlig verschwunden waren,  bekamen die Teilnehmer die Gelegenheit, eigene Talente nach Geschmack, Wunsch und Möglichkeit auszuprobieren sowie eigene Ideen bei der Inszenierungen mit den anderen  Projektteilnehmern zu teilen. Zum Schluss machten alle Teilnehmer einen entspannten Eindruck. Es wurde auch viel gelacht und improvisiert.

    Und hier einige Eindrücke der Projektteilnehmer:

    • "Mir hat alles gefallen, es war witzig. Nächstes Mal könnten wir mehr Spiele spielen"
    • "Alles war super! Nächstes Mal den gleichen Tag!"
    • "Ich fand es witzig heute, aber nichts was langweilig war. Ich finde wirklich, dass mehr Leute mitspielen sollen"

    19.08.2011–
    02.09.2011

    Hurra! Die Gruppe wird zahlreicher! Heute kamen noch ein paar theaterinteressierten Jugendlichen hinzu – so bereitet das Theater noch mehr Spaß. Wir spielten die Spielszenen vom letzten Mal vor, kürzten sie und probten; außerdem gelang es uns, uns noch mit einer weiteren Erzählung auseinanderzusetzen.

    16.09.2011–
    07.10.2011

    Der Tag der neuen Bekanntschaften: heute kamen nicht nur die neuen Teilnehmer dazu, sondern auch eine neue und junge Projektpatin. Was wäre das für Theater ohne Drama? Richtig, deshalb lasen wir gemeinsam eine Komödie, besprachen sie und probierten gleich sie aufzuführen.

    Einige Teilnehmer geben ihr Feedback:

    • "Nichts mehr, nichts weniger."
    • "Mehr Pantomime!"
    • "Ich musste immer beim Schauspielen lachen!"
    • "Es hat mir Spaß gemacht."

    21.10.2011–04.11.2011

    Neue Literaturwerke entdecken – lesen – vorspielen – neue Projektinteressenten gewinnen – Bühnenbilder anfertigen und Kostüme aussuchen ... und das alles ist keine Routine; das alles ist nicht nur unterhaltsam und interessant, sondern liefert viele praktische Informationen und Kenntnisse.

    Einige Eindrücke der Projektteilnehmer:

    • Es war sehr lustig. Es hat mir alles sehr gefallen.
    • Es hat wie immer Spaß gemacht. Nichts zu beschwerden.
    • Es war schwer, die Sketche ernst zu spiele und Blickkontakt zu vermeiden.
      Es macht sehr Spaß.

    27.11.2011

    Mutprobe am Interkulturellen Fest im Schloss Mannheim

    Am 27. November 2011 fand das alljährige Interkulturelle Fest statt, an dem die Teilnehmer des Projekts "Lust auf Literatur?" – ein Projekt der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms "Wir sind dabei! – Integration durch soziales Engagement" dem Publikum im Rittersaal ihr Talent und Engagement präsentierten.
    Die engagierten Jugendlichen des Vereins "Unsere Welt" führten so begabt selbst einstudierte Sketche sowie kurze Theaterstücke auf und hielten die Zuschauer in atemloser Spannung. Das Theaterstück "Im Hotel", das die vom Theater begeisterten Jugendlichen im Alter von 11-15 Jahren auch in Stuttgart vorstellten, löste nicht nur viel Freude allerseits aus, sondern erlebte auch viel Erfolg und Anerkennung seitens des Publikums für das Engagement der jungen Jungen und Mädchen.

    02.12.2011

    Generalprobe
    Heute fand die Generalprobe unserer Abschlussaufführung statt. Alles verlief nach Plan. Die engagierten Jugendlichen sowie die Projektteilnehmer waren gut gelaunt, zeigten sich aktiv und bereiteten sich auf den Abschluss vor.

    Und hier, wie gewöhnlich, einiges an Feedback:

    • "Es war lustig, hat Spaß gemacht."
    • "Witzig, hat Spaß gemacht. Interessant."
    • "Lustig. Lustig. Lustig."
    • "Es hat sehr viel Spaß gemacht."
    • "Es war sehr gut."

    10.12.2011–
    11.12.2011

    Abschlussaufführung und Abschlussfeier im RSC-Eiche-Sandhofen 1930 e. V.

    Die Teilnehmer des Theaterprojekts „Lust auf Literatur“ - ein Projekt der Baden-Württemberg Stiftung im Rahmen des Programms „Wir sind dabei! - Integration durch soziales Engagement“ zeigten der Öffentlichkeit ihre theatralische Begabung, Kreativität und nicht zuletzt auch ihren aktiven Lebensstil. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es ihnen gelang, das Publikum von der Talentiertheit und vom Engagement der Jugend von heute zu überzeugen. War es ein kurzer unterhaltsamer Sketch oder ein größeres tiefsinniges Theaterstück gewesen so war es bewundernswert nicht nur die Inszenierung, sondern auch wie die engagierten Jugendlichen ihren Altersgenossen organisieren konnten, an dem Projekt der Baden-Württemberg-Stiftung aktiv zu beteiligen.

    Am 12. Dezember 2011 in Stuttgart würdigte die Baden-Württemberg-Stiftung die engagierten Jugendlichen. Näheres darüber hier:
    http://www.wirsinddabei-bw.de/news-presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen-detail/article/16.html
    (Letzter Zugriff: 18.02.2012)

  • Theater- und Literaturprojekt für Vorschul- und Grundschulkinder
        "Wir lesen Astrid Lindgren"

Kontakt

Impressum

E-Mail

© Unsere Welt e. V. 2007–2017